Heute schon ein Statement abgegeben?

Ein Statement auf dem Shirt macht dich zum Hingucker - selbstbemaltes Shirt mit frechem SpruchImmer häufiger sieht man bei bedruckten Shirts den Trend, mit flotten Sprüchen oder Zitaten aufzufallen. Die „Spruchkultur“ bei beispielsweise Facebook- oder Whatsapp-Gruppen wird immer ausgeprägter. Manche dieser Sprüche oder Zitate sind tatsächlich gut und witzig oder aber auch tiefgründig.

Solch einen Spruch möchte man gerne mit anderen teilen. Warum ihn also nicht aufs eigene Shirt oder die Stofftasche zum Einkaufen malen? Je mehr man damit unterwegs ist, desto mehr Menschen erreicht so ein Spruch im Zweifel auch.

Das Shirt als Stimmungsbarometer

Man kann auch einfach seinen Gemütszustand über so ein Shirt ausdrücken oder andere zum Nachdenken anregen.

Selbstgemaltes Shirt mit Bild und Schrift - Gronkh; Lurch of us

Ein Motiv mit Grafik und Text

Viele Motive beinhalten Schrift in Kombination mit einem Bild. Man kann das allerdings auch gut selbstgestalten. Was genau du jetzt aber beachten musst, wenn du Schrift auf Stoff bringen willst und welche Techniken sich empfehlen, das stelle ich dir hier vor.

Es gibt mehrere Methoden, Stoff zu beschriften

Für mich haben sich im Laufe der Zeit drei Techniken etabliert, mit denen ich gerne arbeite.

Sicherlich gibt es noch mehr Möglichkeiten.

Man kann beispielsweise mit Schablonen arbeiten, aber davon bin ich nicht sehr überzeugt. Hier ist der Arbeitsaufwand meist nicht geringer als bei meiner Methode und das Ergebnis wird unter Umständen auch nicht so präzise, wie erwünscht. Da ich ein Freund von präzisen Motiven und Ergebnissen bin, kommen Schablonen für mich also weniger in Frage.

Methode Nummer Eins – die Simple

Fertiges Motiv auf einem Shirt gesehen und so auf ein anderes übertragen - Vorlage für ein Selbstbemaltes Shirt

Ein fertiges Motiv einfach 1:1 übernommen

Die erste und einfachste Möglichkeit, Schrift auf ein Shirt zu bekommen, ist die, einfach etwas Fertiges zu nehmen.

Das bedeutet, einen Spruch in einer passenden, schönen Schrift herauszusuchen – sei es aus dem Internet oder kopiert von einer Postkarte – ihn so wie er ist zu nehmen, am Computer auf die richtige Größe zu bringen und dann wie mit jedem anderen Motiv zu verfahren.

Sprich den Spruch mithilfe des Kopierpapiers auf den vorbereiteten Stoff übertragen, ihn anmalen, trocknen, bügeln, waschen und anziehen.

Wenn du direkt etwas in einer schönen Schrift im Kopf hast, dann kannst du also gleich loslegen.

Leider funktioniert diese Methode nur sehr selten.

Oftmals passt entweder die Formatierung nicht, weil noch ein Bild daneben ist, das nicht mit aufs Shirt soll, oder die Schriftart ist nicht stimmig.

Im schlimmsten Fall findest du ein witziges Statement auf einem Bild in einer der besagten Facebookgruppen, das in der Schriftart Arial dort steht. So möchte sich das natürlich keiner auf seinen Einkaufsbeutel malen.

Methode Nummer Zwei – die Pragmatische

Spruch selbstgemalt auf Shirt - den anderen klare Kante geben

Ein frecher Spruch in einer am PC ausgesuchten Schriftart

Abhilfe schafft Methode Zwei. Hierfür benötigst du nur den Satz, den du malen möchtest, und ein Textverarbeitungsprogramm auf deinem Computer mit einer Auswahl an Schriftarten.

Du schreibst den Text und probierst dich durch die unterschiedlichen Schriften, bis dir eine gefällt.

Für etwas Kreativere gibt es hier noch die Möglichkeit, die Formatierung etwas anzupassen, mit Zentrierungen und Zeilenumbrüchen zu arbeiten und die Größen der Schrift zu variieren.

Vielleicht möchtest du einzelne Wörter mehr hervorheben und wählst dafür eine Schriftgröße mehr aus. Du kannst auch mit unterschiedlichen Schriftarten experimentieren.

Anschließend wird auch hier das Motiv wieder auf die richtige Größe gebracht und wie oben beschrieben verfahren.

Methode Nummer Drei – die Kreative

Wem das alles noch zu Mainstream oder unkreativ ist, für den gibt es die Königsdisziplin der Stoffbeschriftung. Möglichkeit drei ist nämlich die kreativste von allen. Hierbei malst bzw. schreibst du ganz einfach frei Hand deinen Spruch auf dein Shirt.

Moment – ganz einfach? Naja, wer von sich selbst behauptet, keine besonders schöne Handschrift zu haben, der mag jetzt erstmal mit dem Kopf schütteln. Dennoch ist es auch für Menschen mit möglicherweise nicht ausgehtauglicher Handschrift mit ein paar Tricks und Kniffen denkbar.

Schriftzug auf ein T-Shirt malen mit Stoffmalfarbe nach der MEthode des Handletterings

Nach einer selbsterstellten Vorlage gestalteter Spruch

Du musst nicht direkt den Pinsel in die Farbe tunken und loslegen.

Etwas Vorbereitung bedarf auch diese Methode. Ich unterschiede hier in zwei Kategorien.

Der ganz Kreative, der direkt auf den Stoff schreibt – ohne Vorbereitung, ohne Planung, einfach frei Schnauze. Das ist möglich, aber erst mit viel Übung schön. Für mich eher nichts.

Ich persönlich arbeite auch hier gerne mit einer Vorlage. Nichts destotrotz kann diese Vorlage selbstgestaltet sein.

Der riesige Vorteil ist einfach, dass man selbst absolut Herr der Lage ist und über Schriftgröße, -form, -art und die Formatierung selbst bestimmt.

Du nimmst dir also zunächst ein Blatt Papier, schreibst dein Sprüchlein auf, überträgst es und malst es an. So weit so einfach – oder?

Handlettering – mehr als bloßes Schreiben

Ach so, da wäre ja noch das Thema mit der Handschrift, richtig.

Meine Handschrift ist auch nicht die schönste und so habe ich hierfür eine Lösung gesucht. Sie heißt Handlettering. Früher sagte man auch Kalligraphie dazu. Auf der Suche nach einer Lösung für mein Handschriftproblem bin ich über eine Seite gestolpert, die sehr schön erklärt, wie man Schritt für Schritt zum Handletteringprofi wird und eigene Sprüche oder Worte besonders schön in Szene setzt.

Beim Handlettering entscheidest du selbst, wie die Buchstaben und Worte aussehen sollen

Handlettering auf Papier – die Vorlage für das nächste Shirt?!

Mit dieser Methode – und viel Übung – kannst du selbst entscheiden, wie die Worte aussehen sollen, ob sie gleich- oder unterschiedlich groß oder geformt sein sollen. Besser noch: Nicht nur der Spruch an sich ist ein Hingucker, sondern auch die Art, wie er geschrieben ist. Probiere es doch einfach mal aus.

Übung macht den Meister – beim Stoffmalen und Handlettering

Handlettering auf Stoff - ein frecher Spruch mit Stoffmalfarbe auf ein Shirt gemalt

Fertiger Spruch auf einem Shirt nach handgeletterter Vorlage

Wer später mehr Übung im Handlettering hat, kann natürlich auch versuchen, direkt auf den Stoff zu schreiben. Sei dir allerdings bewusst, dass Stoff immer andere Eigenschaften hat, als Papier.

Während du auf Papier in einem Zug flüssig schreiben kannst, funktioniert das auf Stoff so nicht. Wenn du mit flüssiger Stoffmalfarbe und Pinsel arbeitest, dann könnte das Ganze noch am ehesten mit einer stark mit Wasser verdünnten Farbe klappen. Dann ist die Gefahr des Verlaufens allerdings wiederum groß.

Mit Stoffmalstiften wird es ebenfalls nicht ganz so einfach, da sie niemals so fein über Stoff gleiten und gleichmäßig Farbe abgeben, wie bei Papier.

Am besten verfährst du mit den Schriften genauso, wie du mit einem anderen Motiv verfahren würdest.

Dennoch lassen sich die handgeletterten Worte wesentlich angenehmer malen, als die Standartschriften eines Textverarbeitungsprogrammes. Das mag daran liegen, dass die geletterten Schriften von Haus aus flüssiger und mehr „in einem Schwung“ geschrieben werden können.

So macht das Ganze auch deutlich mehr Spaß und man bekommt einen völlig neuen Bezug zu seinem Motiv. Es fühlt sich einfach runder an.

Die Wahl des richtigen Mediums ist individuell

Ob du die Schriftzüge auf deine Shirts oder Baumwolltaschen mit flüssiger Textilfarbe oder Textilstiften schreibst, bleibt dir überlassen.

Im Gegensatz zu Bildern ist hier der Einsatz von Stoffmalstiften durchaus möglich und gerechtfertigt.

Doch gerade in der Gestaltungsvielfalt, der Möglichkeit von Farbverläufen und beim Ausmalen der Buchstaben hat in meinen Augen die flüssige Farbe die Nase immer noch vorne.

Jetzt kennst du drei Möglichkeiten, dein Lieblingszitat für dein Shirt oder deine Einkaufstasche vorzubereiten und aufzubringen.

Du kannst jetzt wählen, mit welcher du am besten zurechtkommst. Mit etwas Zeit und Übung arbeitest du dich vielleicht auch von der einfachsten Methode irgendwann zur schwierigsten vor und bist selbst überrascht, wie gut Sprüche plötzlich aussehen können.

Viel Erfolg und frohes Schaffen. 😊

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up