Bilderstrecke: Die Entstehung des „Nightmare before Christmas“ Kissens

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu ProdukttestIn den Bilderstrecken möchte ich dir zeigen, wie ich bei meinen Arbeiten vorgehe, in welcher Reihenfolge ich die Arbeitsschritte vollziehe und wie so langsam das fertige Werk entsteht.

Die einzelnen Schritte kommentiere ich dabei so gut es geht, damit man sie nachvollziehen kann.

Beginnen möchte ich dabei mit einer kurzen Beschreibung des Projekts und einer Auflistung der benötigten Materialien.

Los geht`s.

Das NBC Kissen

Nachdem ich für die Marabu Produkttests bereits einen Schlafkissenbezug – das Multibocker Kissen für meinen Mann – mithilfe des Marabu Screen Printing Textil Sets angefertigt hatte, wollte ich das meine mit dem Marabu Soft Linol Textil Print Set herstellen. Da ich nach dem Auspacken der Setteile feststellen musste, dass die Softlinolplatte doch etwas kleiner als gedacht war, war die Motivauswahl dann die erste Hürde.

Ich entschied mich, gestalterisch mit einer Art Schachbrettmuster und zwei Motiven aus dem Tim Burton Kultfilm „The Nightmare before Christmas“ zu arbeiten. Da Jack Skellington schon seit vielen Jahren zu meinen Lieblingsmotiven gehört, war schnell klar, dass es sein Konterfei werden sollte. An möglichen Gesichtsausdrücken mangelt es ihm auch nicht.

Also teilte ich die Softlinolplatte in zwei gleichgroße Stücke und fertigte aus jedem der beiden einen Stempel an. Um das Motiv noch ein wenig „aufregender“ zu gestalten, wählte ich später zwei verschiedene Farben für beide Motive.

Bei dieser Technik ist die Vorbereitung der Stempel das Aufwändigste. Ich muss aber sagen, dass mir das Ergebnis sehr gefällt und ich die Stempel auch schon bei anderen Gelegenheiten eingesetzt habe. Sie sind zwar nach Erstellung nicht mehr flexibel – man kann schließlich das Motiv nicht mehr variieren – da man sie aber immer und immer wieder einsetzten kann, ergeben sich viele Möglichkeiten.

Die einzelnen Arbeitsschritte in chronologischer Reihenfolge beginnen mit der Übertragung des Motivs und münden dann im Auftrag der unterschiedlichen Farbschichten.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mit diesem Set fing es an. Mit den enthaltenene Materialien plus zwei weiteren Farben kommt man gut aus.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Da das Set in seiner Grundform für helle Stoffe gedacht ist, liegt ihm schwarze Druckfarbe bei, sowie zwei Aquarelle Textilfarben. Dafür ist auch der Pinsel gedacht. Eine Anleitung liegt erfreulicherweise ebenfalls bei.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Hier noch einmal alle Teile des Sets. Unterschiedliche Messer liegen ebenfalls bei. Mit ihnen muss man sehr vorsichtig sein, da sie sehr scharf sind.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Ich muss gestehen, ich hatte mir die Softlinolplatte deutlich größer vorgestellt… So wirkt sie auf dem Kissen doch ziemlich mikrig. Mein eigentlicher Plan, ein Motiv mittig auf das Kissen zu stempeln, ist damit passé.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Also entscheide ich mich für zwei Motive und teile die Platte in zwei Hälften.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Vor dem Zerschneiden teste ich, ob beide Motive passen. Bedenken muss man, dass die Motive deutlich schwieriger aus dem Softlinol zu schneiden sind, je kleiner sie werden. Die Mundpartie macht mir jetzt schon ein paar Sorgen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mit einem scharfen Cuttermesser teile ich die Platte. Das Softlinol lässt sich erstaunlich leicht zerschneiden. Kein Vergleich zu dem Linol, das ich noch von früher aus der Schule kenne.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Die Schnittkanten sind super sauber. Dank des weichen Materials wird die Bearbeitung sicher leicht – man wird aber auch schneller zu Fehlern neigen. Einmal abgerutscht und schon ist der Stempel hinüber…

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Jetzt kommt der kniffligste Teil: Hierzu fehlt in der Antleitung bzw. dem Set tatsächlich eine gute Methode – denn wie bekomme ich nun mein Motiv auf das Softlinol?! Ich versuche es mit dem guten, alten Kohlepapier – optimal ist aber etwas anderes.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Damit nichts verrutscht, befestige ich Kohlepapier und Vorlage mit Tesafilm am Softlinol. Alles in allem eine ziemlich fummelige Angelegenheit.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mithilfe eines Bleistiftes übertrage ich das Motiv – das Ergebnis ist nicht besonders berauschend, aber ich habe jetzt eine Idee, wo ich später schneiden muss.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mit dem zweiten Jack verfahre ich genauso. Bei der Auswahl des Motivs muss man übrigens doppelt aufpassen. Da das Motiv vom Stempel später gespiegelt auf den Stoff kommt, muss man auch die Vorlage spiegeln. Außer es ist egal – wie in diesem Fall. Das zweite Problem folgt bald…

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Beide Motive sind übertragen. Ich habe mich entschieden, einen kleinen Rahmen um die Gesichter stehen zu lassen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Jetzt will ich mit dem Ausschneiden anfangen – aber Achtung! Nun ist höchste Konzentration gefragt – man muss sich erst klar machen, was weg soll, und was nicht!

Bei der Erstellung von Stempeln und Schablonen muss man aufpassen, wie ein Schießhund. Bevor man blindlings anfängt zu schneiden, muss man ein Konzept entwickeln, was weg soll und was stehen bleiben darf. Eindeutig ist, dass beim Stempel alles, was stehen bleibt, später Farbe transportiert – im Gegensatz zur Schablone, wo es andersherum ist.

Diese Planung um Negativ und Positiv sollte definitiv vor dem ersten Schnitt erfolgen und gut durchdacht sein. Sonst passiert es schnell, dass etwas Wichtiges weggeschnitten ist, was man noch gebraucht hätte. Im Fall des Jack Skellington Gesichts hätte ich auch andersherum arbeiten können. Nur das Gesicht aussschneiden und den Rest stehen lassen. Aber dann hätte es den feinen Rahmen nicht geben können und ob der Effekt dann so gut gewesen wäre, weiß ich nicht. Also IMMER vorher das Motiv planen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Ich habe mich also entschieden, das Gesicht stehen zu lassen. Also beginne ich mit den Konturen. An die Verarbeitung und die Eigenschaften des Materials muss ich mich erst kurz gewöhnen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Wie tief muss ich schneiden? Wie tief darf ich schneiden? Fakt ist: Schneidet man zu flach aus, landet hinterher viel mehr Farbe auf dem Stoff, als gewollt. Dann kann man das Ausschneiden auch fast bleiben lassen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Wie befürchtet ist die Mundpartie eine Zumutung. Vorallem, da ich nicht so tief schneiden kann, wie ich müsste. Aber wenn ich das versuche, bleiben die Linien nicht so fein. Also hoffe ich , dass es so reicht.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Jetzt kommt der Hintergrund dran. Bei größeren Flächen muss man immer schauen, wie man es haben möchte – nimmt man die kleinen „Zwischenstreifen“ nicht komplett weg, transportieren sie später Farbe. Das ergibt aber wieder um beim Druck auch den speziellen Linolcharakter.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Stempel Nr. 1 ist fertig. Mit dem bisherigen Ergebnis bin ich schon ziemlich zufrieden. Und Spaß hat das Ausschneiden außerdem gemacht.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Weiter geht es mit Stempel Nr. 2. Auch hier zunächst die Konturen. Inzwischen fällt die Handhabung des Schneidwerkzeugs deutlich leichter und ich kann die Mundpartie hier etwas tiefer ausschneiden.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Der Kopf ist mir hier beim Übertragen der Vorlage einen Hauch zu weit nach links gerutscht. Das fällt mir zwar auf, aber später wird man es nicht wirklich sehen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Beide Stempel sind fertig. Die Vorarbeit war hier definitiv das Aufwändigste. Das Stempeln und Drucken wird gleich ratzfatz gehen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mithilfe der beiden Stempel und der Vorlagen plane ich jetzt das Kissendesign.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Die Druckfarbe wird nun aufgerührt…

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

…eine kleine Menge auf einen Teller gegeben…

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

…mit der Schaumstoffrolle aufgenommen…

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

…und auf den Stempel aufgetragen. Dabei sollte man nicht zu viel Druck aufbauen, damit die Farbe nicht überall hinquillt.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Um erstmal ein Feeling für den Stempel zu bekommen, mache ich einen Probedruck. Das kann ich nur empfehlen, besonders wenn man die Technik zum ersten Mal ausprobiert.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Der Probedruck ist gelungen – also ran an die Buletten, Verzeihung, das Kissen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mein Zweitstempel und seine Vorlage dienen weiterhin als Platzhalter, damit ich die Aufteilung wie geplant hinbekomme. Es empfiehlt sich übrigens, erst alles mit einer Farbe zu machen. Dann muss man auch den Stempel nicht immer zwischendurch sauber machen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Obwohl die Farbe auch für dunkle Stoffe geeignet sein soll, bin ich etwas enttäuscht über ihre Intensität. Besonders wenn man betrachtet, dass ich hier nicht einfach nochmal „übermalen“ kann… Etwas mehr Leuchtkraft hätte das Gelb ruhig haben dürfen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Die gelben Stempelbilder sind fertig. Die Aufteilung ist mir gut gelungen, wie ich finde.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Und noch einmal ohne Platzhalter. Wie man sehen kann, fängt das Gelb allmählich an aufzuhellen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Weiter geht es mit dem weißen Stempel. Nach Benutzung sollte man die Stempel immer direkt unter warmem Wasser reinigen und trocknen lassen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Das Weiß haut direkt rein. So hatte ich mir das vorgestellt.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Während des Stempelvorgangs gefällt mir meine Designidee auch immer besser. Jetzt bin ich fast froh, dass die Softlinolplatte so klein war.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Mit einem einigermaßen guten Augenmaß bekommt man auch die Abstände gut hin. Und ganz perfekt müssen sie gar nicht sein.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Fertig gestempelt kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Und siehe da: Nach dem Fixieren ist das Gelb noch einmal um ein Vielfaches heller geworden! SO hatte ich mir das gedacht. Nun ist der Kontrast zum Schwarz wirklich schön erkennbar.

Nightmare before Christmas Kissen - selbstgemalt - stoffe-bemalen.de - Linoldruck - Softlinol - Marabu Produkttest

Das fertige Kissen mit den benötigten Materialien. Das Stempeln selbst war sehr einfach und hat trotzdem großen Spaß gemacht. Und da mir die Stempel an sich sehr gut gefallen, werden sie sicherlich noch das eine oder andere Mal verwendet werden.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 um 15:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up