Bilderstrecke: Die Entstehung des ersten Snaccident Shirts

It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.deIn den Bilderstrecken möchte ich dir zeigen, wie ich bei meinen Arbeiten vorgehe, in welcher Reihenfolge ich die Arbeitsschritte vollziehe und wie so langsam das fertige Werk entsteht.

Die einzelnen Schritte kommentiere ich dabei so gut es geht, damit man sie nachvollziehen kann.

Beginnen möchte ich dabei mit einer kurzen Beschreibung des Projekts und einer Auflistung der benötigten Materialien.

Los geht`s.

Das Snaccident Shirt

Meinem Mann passieren mit Lebensmitteln oft Vorfälle, die wir gerne als „Snaccident“ bezeichnen. Da war zum Beispiel gerade noch eine Tafel Schokolade oder eine halbe Pizza – und plötzlich ist sie einfach weg. Um andere Menschen in seinem Umfeld quasi vorzuwarnen, fand ich es passend, ihm ein T-Shirt mit der entsprechenden Aufschrift zu bemalen. So kann hinterher wenigstens niemand sagen, wir hätten ihn nicht gewarnt.

Das Ganze ist natürlich mit einem Augenzwinkern zu sehen und mein Mann hat es durchaus lustig aufgefasst. Aus dem Grund wollte er dann auch gleich noch mindestens ein weiteres Snaccident Shirt haben. Das kommt dann in einer späteren Bilderstrecke dran. Da ich mir so etwas schon gedacht habe, hatte ich den Schriftzug direkt als Schablone erstellt. So ist er unendlich oft reproduzierbar. Gute Sache.

Bei diesem ersten Shirt entschied ich mich als Motiv unter dem Schriftzug für einen leeren Teller mit gekreuztem Besteck – schließlich ist man nach einem Snaccident trotzdem nicht unbedingt fertig mit essen… Das Motiv selbst habe ich per Hand, als mit Vorlage und Pinsel, auf das Shirt gemalt.

Benötigte Materialien

Die einzelnen Arbeitsschritte in chronologischer Reihenfolge beginnen mit der Übertragung des Motivs und münden dann im Auftrag der unterschiedlichen Farbschichten.

It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Um mit einer Schablone arbeiten zu können, muss man diese erst einmal anfertigen. Der Spruch ist nicht so groß, dass er über die ganze Din A4 Folie gehen muss. Aus der anderen Hälfte kann man später noch eine weitere Schablone erstellen. Wie immer alles gut mit Malerkrepp fixieren und die Schneidematte nicht vergessen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Das Schöne an dieser Schriftart ist, dass die Buchstaben keine Punzen (auch Augen genannt) aufweisen. Damit sind die geschlossenen Innenflächen der Buchstaben gemeint. Bei der Schablonenerstellung sind diese Dinger immer ungünstig.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Schablone fertig. Serifenlose Schriften eignen sich für Schablonen am besten. Sie sind am leichtesten auszuschneiden.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Als nächstes wird die optimale Position auf dem Shirt ermittelt. Die zwei Streifen kommen übrigens vom Wäscheständer. Ich bügele meine Shirts in der Regel nicht vor dem Malen. Abgesehen von den zwei Falten ist es mir glatt genug.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Da ich mich entschlossen habe, hier mit dem Siebdruckrahmen zu arbeiten und die Schablone dafür etwas zu groß ist, entschließe ich mich, sie am Shirt festzumachen. Das Kreppband hält hier nicht nur die Schablone an Ort und Stelle, es dichtet auch gleichzeitig den Stoff vor der Farbe ab. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen sozusagen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Das ist zwar nicht ganz so, wie das Verfahren laut Anleitung gedacht ist, aber ein bisschen experimentieren kann ja nicht schaden. Außerdem ist der Rahmen für solche Motive auch einfach ein bisschen zu klein…
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Ich habe hier zuerst nicht die rote Siebdruckfarbe, sondern „normale“ Stoffmalfarbe genommen. Das war allerdings nicht so zufriedenstellend, wie erhofft. Warum, sieht man gleich auf dem nächsten Bild. Außerdem kann man kann gut erkennen, dass der Rahmen nicht die ganze Schablone abdeckt.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Die erste Schicht Farbe ist in den Stoff gerakelt. Das einzige, worauf man hier gut achten muss, wenn die Schablone kleiner als der Rahmen ist, sind mögliche Absätze in der Farbe. Hier kann es sein, dass man am „E“ nachher sieht, dass der Siebdruckrahmen hier erneut angesetzt wurde. Und wie man sieht ist die Deckkraft der normalen Farbe doch nicht so gut, wie erhofft. Es wird also gleich noch eine weitere Schicht mit der richtigen Druckfarbe geben.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Die Siebdruckfarbe deckt um ein Vielfaches besser. Natürlich hätte ich nun auch noch mehrere Schichten der anderen Farbe verwenden können, aber so erschien es mir sinnvoller. Aber es war ein Experiment und ich kann sagen, dass normale Textilfarbe nicht ganz so gut geeignet zum Siebdrucken ist.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Das Ganze ohne den Rahmen. Man kann hier nun sehr gut erkennen, warum es Sinn ergibt, die Schablone rundherum wirklich sauber mit Malerkrepp abzudichten. Jetzt muss als nächstes die Schablone entfernt werden und die Farbe trocknen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Vorsichtiges Abziehen bedeutet auch, dass die zweite Hand den Stoff festhält. Sonst kann es schnell passieren, dass man irgendwo mit Farbe hängenbleibt, wo man es gar nicht wollte. Hier habe ich nur fürs Foto kurz losgelassen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Die Schrift ist super geworden. Bevor ich jetzt mit der Vorlage und dem Kopierpapier hantiere, lasse ich die Farbe besser gut durchtrocknen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Die Zeit kann ich außerdem gut nutzen, um die Schablone vom Klebeband zu befreien und ordentlich unter Wasser zu reinigen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Das wird die Vorlage für den Teller. Da der Teller ein kleines Stück unter der Schrift verschwinden soll, ist es umso wichtiger, dass die Farbe dort ordentlich durchgetrocknet ist.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Das Übertragen des Motivs war denkbar einfach. Aber gerade bei einem solchen Motiv ist es unabdingbar, mit der Vorlage nicht zu verrutschen. Wäre der Kreis des Tellers irgendwo abgerutscht, hätte ich alles nochmal machen müssen…
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Mit einem der feinsten Pinsel, die ich so habe, muss ich hier mit unglaublich ruhiger Hand malen. Immer wieder zwischendurch muss der Pinsel gereinigt und „angespitzt“ werden. Ansonsten sind solch feine Linien nicht machbar.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Das Besteck folgt als nächstes. Auch hier habe ich mich entschieden, nur die Konturen zu malen.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Langsam nimmt der Teller Gestalt an.
It was a Snaccident - T-Shirt selbst bemalt - lustiger Spruch - Essen - stoffe-bemalen.de
Und dann ist das Shirt auch endlich fertig. So einfach und problemlos die Schrift inklusive der Schablone war, desto anspruchsvoller war das Tellermotiv. Diese feinen Linien sind nur für erfahrene Stoffmaler zu empfehlen.

Letzte Aktualisierung am 5.05.2021 um 23:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up