Bilderstrecke: Die Entstehung des Red Bull Pullovers „Formula One Team“

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalenIn den Bilderstrecken möchte ich dir zeigen, wie ich bei meinen Arbeiten vorgehe, in welcher Reihenfolge ich die Arbeitsschritte vollziehe und wie so langsam das fertige Werk entsteht.

Die einzelnen Schritte kommentiere ich dabei so gut es geht, damit man sie nachvollziehen kann.

Beginnen möchte ich dabei mit einer kurzen Beschreibung des Projekts und einer Auflistung der benötigten Materialien.

Los geht`s.

Der Red Bull Pullover „Formula One Team“

Als Formel 1-Fan – und im speziellen auch Vettel-Fan – durfte ein Pullover mit einem Red Bull Logo natürlich nicht in meinem Schrank fehlen. Da Vettel mehrere Jahre für Red Bull Racing gefahren ist, sind es inzwischen sogar mehrere Kleigungsstücke, die ich mit den unterschiedlichsten Logos oder Autos verziert habe.

Dieser Pullover ist insofern besonders, als dass er sowohl ein Motiv auf der Vorder- als auch auf der Rückseite hat – und er war tatsächlich schon mit an der Rennstrecke. 🙂

Benötigte Materialien
  • schwarzer Pullover
  • Stoffmalfarben für dunkle Stoffe: Weiß, Blau,Taubenblau, Rot, Gelb, Grau
  • Kopierpapier
  • Vorlage
  • Pinsel, Wasser, Brett, Mischpalette

Die einzelnen Arbeitsschritte in chronologischer Reihenfolge beginnen mit der Übertragung des Motivs und münden dann im Auftrag der unterschiedlichen Farbschichten.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Je größer das Motiv, desto länger dauert auch das Übertragen des Motivs. Besonders die beiden Bullen waren hier recht zeitintensiv, da sie neben der feinen Schrift das filigranste Element dieses Motivs sind.

Große Motive dauern erfahrungsgemäß immer länger, als kleinere. Dieses Motiv ist sogar besonders komplex, da es neben den großen, einfachen Flächen auch viele kleine Elemente und Schriften aufweist.

Da man beim Arbeiten mit Kopierpapier keine Pause machen sollte, sollte man sicher sein, genug Zeit zu haben und nicht unterbrochen zu werden.

Mehr zum Übertragen des Motivs auf den Stoff habe ich dir im dazu passenden Beitrag beschrieben.

Besonders der Schriftzug „Formula One Team“ war eine Herausforderung.

Schriften, die eine sehr geringe Strichdicke aufweisen, muss man sehr behutsam malen. Man hat kaum Chancen, einen misslungenen Strich auf der anderen Seite auszugleichen. Also muss man sehr präzise und genau arbeiten.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Hier beginne ich mit dem oberen Banner. Also beherzige ich gleich zwei meiner eigenen Ratschläge: von oben nach unten malen und vom Einfachen zum Komplexen gehen.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Der obere Schriftzug ist schon mal fertig. Die Kunst besteht immer darin, die Buchstaben – vorallem gleiche Buchstaben – immer gleich oder zumindest ähnlich aussehen zu lassen. Weichen sie im Aussehen zu sehr voneinander ab, leidet das Motiv.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Das untere Banner ist auch soweit fertig. Mit der Ausführung der Buchstaben bin ich schon mal zufrieden. Es hängt auch immer stark davon ab, wie viel Mühe man sich beim Übertragen des Motivs gemacht hat.

Wer das Übertragen nicht genau genug nimmt oder sich keine Zeit lässt, der bekommt nachher beim Malen die Quittung. Da man sich schon sehr stark an den Vorgaben orientiert, haben schiefe Linien dann auch schräge Farbe zur Folge.

Sei also im ersten Schritt schon immer sehr genau und gewissenhaft, damit nachher kein Frust aufkommt.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Der Red Bull Schriftzug ist dazu gekommen. Bei diesem Pulli habe ich mich dazu entschlossen, nicht mit zwei Schichten Stofffarbe für dunkle Stoffe zu arbeiten, sondern mit einer weißen Grundierung. Beides ist möglich.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Neben weiterer Schrift ist auch die erste Farbe dazu gekommen. Ich persönlich mag es, wenn die Schriften später wie gedruckt aussehen. Bei diesem Pulli werde ich übrigens auch oft angesprochen, da niemand so recht glauben will, dass er selbst gemalt ist.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Oft mache ich es so, dass ich erst alles mit Weiß vormale und erst ganz zum Schluss alle coloriere. Bei diesem Pulli hätten die Farbflächen sich dann aber überlappt. Also kommt immer wieder ein bisschen Farbe dazu, je nachdem, wie weit das Weiß schon getrocknet ist.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Solange der Pullover noch in der Entstehung ist, kann man ihm auch glauben, dass er selbstgemalt ist. Bei den Bullen habe ich übrigens auf die weiße Grundierung verzichtet – sieht auch gut aus. Das untere Banner hat jetzt seinen Rand bekommen.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Hier kann man jetzt schön sehen, warum es egal ist, ob man eine Schicht Weiß als Grundierung benutzt oder zwei Schichten Rot aufträgt. Zwei Schichten Farbe müssen es in jedem Fall sein, damit die Farbe auch richtig deckt. Die Bullen haben jetzt eine Schicht Rot und müssen noch nachgemalt werden.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Das Banner, das durch den Hintergrund läuft, hat die erste Schicht weiß bekommen. Es fehlen jetzt noch die Zwischenräume der Buchstaben. Die Bullen haben ihre zweite Farbschicht schon bekommen.

Wenn das letzte Finish auf ein Motiv kommt, kann man es so schnell nicht mehr von gekauften und bedruckten Textilien unterscheiden.

Je mehr Übung man als Stoffkünstler hat, desto besser sehen die Motive aus. Bei diesem Pullover bin ich besonders begeistert, wie akurat er geworden ist.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Fertig! Alle Stellen sind nachgemalt, ein Hauch Blau liefert dem Hintergrundbanner einen Schatteneffekt und bringt Dreidimensionalität ins Bild.

Manchmal lasse ich mich hinreißen und spendiere einem Shirt oder Pulli noch eine Rückseite. In diesem Fall fand ich zwei gekreuzte Zielflaggen passend.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Die übertragenen Zielflaggen für die Rückseite. Da es sich um einen Kapuzenpulli handelt, muss man bei der Platzierung des Motivs immer ein bisschen die Kapuze im Auge haben.

Bringt man das Motiv zu hoch auf der Rückseite eines Kapuzensweatshirts an, wird es von der Kapuze verdeckt. Das wäre schade. Am besten zieht man den Pulli einmal an und lässt sich von jemand anderem die Stelle markieren, bis zu der die Kapuze reicht.

Legt man den Pullover nachher wieder auf den Tisch, fällt einem womöglich auf, dass man sich etwas verschätzt hätte, hätte man den Pulli einfach so bemalt.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Praktischerweise fällt der schwarze Anteil der Zielflagge auf einem schwarzen Pullover einfach weg. Aber Vorsicht: Das Motiv war genau andersherum aufgebaut. Was hier jetzt weiß wird, war auf der Vorlage schwarz. Das hätte aber komisch ausgesehen, also habe ich mich zur farbumkehr entschlossen.

Red Bull Pullover "Sebastian Vettel" - Stoffe bemalen

Mit den Zielflaggen auf dem Rücken ist der Pullover jetzt endgültig fertig und kann von beiden Seiten gebügelt werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up