Bilderstrecke: Die Gestaltung der dunkelblauen Boxershorts

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalenIn den Bilderstrecken möchte ich dir zeigen, wie ich bei meinen Arbeiten vorgehe, in welcher Reihenfolge ich die Arbeitsschritte vollziehe und wie so langsam das fertige Werk entsteht.

Die einzelnen Schritte kommentiere ich dabei so gut es geht, damit man sie nachvollziehen kann.

Beginnen möchte ich dabei mit einer kurzen Beschreibung des Projekts und einer Auflistung der benötigten Materialien.

Los geht`s.

Die dunkelblaue Boxershorts

Im Rahmen der „Neugestaltung“ von sechs einfarbigen Boxershorts war als zweites die dunkelblaue an der Reihe. Für sie hatte ich mir ein maritimes Motiv überlegt. Da ich das Ganze mit Schablonen umsetzen wollte, boten sich mehrere kleine Motive an. Sie sollten über die gesamte Hose verteilt sein.

Also musste ich als erstes die Schablonen herstellen. Anschließend sollten sie zufällig angeordnet und in weißer Farbe die Hose schmücken. Abgesehen von den kleinen Falten in Bündchennähe, die mich doch einige Nerven kosteten, war diese Hose schön einfach und schnell gestaltet.

Benötigte Materialien

Die einzelnen Arbeitsschritte findest du hier in chronologischer Reihenfolge. Jedes Textil muss vor dem Bemalen oder Gestalten appretur- und weichspülerfrei gewaschen werden. Um ein Durchdrücken der Farben zu verhindern, empfiehlt es sich, eine dicke Pappe oder ein dünnes Brett zwischen die Stofflagen zu legen. Für ein möglichst faltenfreies Arbeiten sollte man das Kleidungsstück vor dem Malen bügeln.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

So sah sie aus, bevor ich sie in die Finger bekam. Gewaschen und gebügelt liegt sie dort bereit und wartet auf die Verschönerung.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Zu Beginn steht immer die Motivsuche. Ich hasse es übrigens sehr, wenn man Motive so papierverschwendend mittig ausdruckt oder auch ausschneidet… Aber an diesem Tag wollte mich das Bearbeitungsprogramm am Rechner irgendwie besonders ärgern und ließ sich auch unter Androhung roher Gewalt nicht dazu bringen, alle Motive auf einem Blatt auszudrucken. o.O Manchmal ist die Technik einfach komplett dagegen…

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Ich hatte aber nicht vor, mich davon aus der Fassung bringen zu lassen und ignorierte den Umstand einfach. Also wurden die Motive zugeschnitten und die Mylarfolie – schön materialsparend – angepasst.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Am besten lässt es sich arbeiten, wenn man die Vorlage hinter der Mylarfolie mithilfe von Malerkrepp befestigt. So schneidet man nur die Folie und muss nicht durch das Papier zusätzlich. Beim Zuschnitt der Folie muss man immer darauf achten, an den Rändern genug Folie zu haben, damit man sie noch gut am Stoff befestigen kann. Zu knappes Zuschneiden ruiniert die ganze Schablone.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Schablonen ausschneiden ist ein bisschen fummelig und braucht ein bisschen Übung – besonders bei kleinen oder filigranen Schablonen. Außerdem muss man immer aufpassen, dass man nicht zu viel wegschneidet.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Das Herstellen der Schablonen ist bei dieser Technik tatsächlich das Langwierigste. Das Gestalten der Shorts geht im Vergleich dazu gleich wie von selbst. Wer im Schneiden nicht so geschickt ist, kauft einfach fertige Schablonen mit den Motiven seiner Wahl.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Dank der Schablonen kann ich mein Design jetzt frei auf der Hose wählen und noch nach Wunsch hin- und herschieben.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Anschließend fixiere ich die Schablonen mit Malerkrepp und beginne mit dem Aufstupfen der weißen Farbe. Hier oben in Bündchennähe spielen mir die kleinen Fältchen ein paar Streiche und erschweren die Aufgabe ein wenig…

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Der erste Anker ist fertig. Man kann aber schon sehen, dass trotz vorherigen Bügelns hier die Falten eine sehr große Rolle spielen. Es lässt sich festhalten, dass Schablonentechnik doch mehr für möglichst faltenfreie Stoffe geeignet ist. Alles andere ist eher nervenaufreibend.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Eine dritte Hand wäre in diesem Fall schon sehr hilfreich. Je weiter ich mich das Bein herunterarbeite, desto leichter wird es aber…

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Und nach dem Abziehen der Schablonen ist das erste Bein auch schon fertig. An ein paar Stellen ist etwas Farbe unter die Schablonen gelaufen. Ich finde aber, dass es hier kaum auffällt und daher auch nicht schlimm ist.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Es geht direkt weiter am zweiten Bein der Vorderseite. Diesmal etwas anders angeordnet und gleich aufgeklebt. Reinigen werde ich die Schablonen, nachdem die Vorderseite fertig ist. Bis ich die Rückseite machen kann, dauert es dann ja noch ein bisschen. Erst muss die Farbe trocken sein.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Da die Schrift oben am Bündchen doch zu sehr mit den Falten kollidiert ist, muss ich nochmal umbauen. Die Schrift kommt jetzt in die Mitte. Das Steuerrad nimmt die Falten nicht ganz so krumm..

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Es ist hilfreich, mit der freien Hand immer wieder die Schablone an kritischen Stellen herunterzudrücken, bevor man die Farbe aufträgt. So gelangt weniger darunter. Nebenbei noch Fotos machen wird da zur Herausforderung!

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Und schon ist die Vorderseite fertig. Mit den Schablonen geht es wirklich wahnsinnig schnell. Und dass es etwas unsauberer ist, als wenn ich mit dem Pinsel arbeite, kann ich bei den Boxershorts zum Schlafen durchaus billigend in Kauf nehmen.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Hier siehst du den Grund, warum man – besonders bei dünnen Stoffen – immer etwas zwischen die Stofflagen legen sollte. Die Farbe kommt hier sehr stark auf der anderen Seite an. Ich habe übrigens diesmal die Schneidematten zum Zwischenlegen genommen, da mein normales Brett nicht in die Hosenbeine gepasst hat.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Und auch hier noch einmal zur Verdeutlichung: Das ist die INNENseite der Shorts. Sieht fast so gut aus, wie außen… Wer den Look lieber mag, kann seine Hose sonst auch von innen nach außen gestalten.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Nach dem Trocknen der Vordeseite ist jetzt die Rückseite an der Reihe. Die Schrift bekomme ich einfach nicht in Bündchennähe hin. Sie ist zu anfällig für die Falten. Zwischendurch habe ich die Schablonen gereinigt, wie man sehen kann. Leichte Farbreste bleiben eigentlich immer an der Schablone haften. Das ist aber nicht schlimm.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Für ein kräftiges Farbergebnis musste ich hier zwei Schichten auftragen.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Und das zweite Bein…. Wie du siehst, muss ich die Schablone mit dem Schriftzug immer wieder mit der linken Hand an den Stoff drücken, um ein gutes Ergebnis zu erhalten. Es ist etwas sperrig mit ihr zu arbeiten.

Dunkelblaue Boxershorts gestaltet mit selbstgemachten Schablonen aus Mylarfolie, weißer Stoffmalfarbe und Stupfpinsel - Stoffe bemalen

Und dann ist auch die Rückseite fertig. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich mit den Falten oben ein bisschen auf Kriegsfuß stand. Für solche Projekte sind Schablonen also nur bedingt zu empfehlen. Besser verwendet man sie, wenn weit und breit nirgendwo Falten zu sehen sind…

Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 um 06:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up