Bilderstrecke: Die Entstehung des Rise Against Shirts „Wolves“

Rise Agsinst Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.deIn den Bilderstrecken möchte ich dir zeigen, wie ich bei meinen Arbeiten vorgehe, in welcher Reihenfolge ich die Arbeitsschritte vollziehe und wie so langsam das fertige Werk entsteht.

Die einzelnen Schritte kommentiere ich dabei so gut es geht, damit man sie nachvollziehen kann.

Beginnen möchte ich dabei mit einer kurzen Beschreibung des Projekts und einer Auflistung der benötigten Materialien.

Los geht`s.

Das Rise Against Shirt „Wolves“

Wie man in einigen anderen Artikeln vielleicht schon merken könnte, ist Rise Against eine meiner absoluten Lieblingsbands. Selbstverständlich muss dann das ein oder andere Kleidungsstück zum persönlichen Bandmerch umgebaut werden. Nachdem ich für mich die Kombination aus Mylarschablonen und Gelliplate als absolut geeignet befunden habe, um schnell und sauber viele Shirts gestalten zu können, musste ich mich irgendwann bremsen, um nicht jeden Fetzen Stoff mit Farbe zu versehen. Das fiel mir ehrlich gesagt schon etwas schwer, da mir sowohl die Technik einen Riesenspaß macht, als auch das Motiv sehr gut gefällt.

In diesem Fall handelt es sich neben dem Logo – der Heartfist – und dem Schriftzug des Bandnamens noch um einen Wolfskopf. Er ist passend gewählt zum achten Studioalbum „Wolves“ der Band, das 2017 erschien. Für mich war es der erste Versuch, ob ich mit der Gelliplate auch komplexe figürliche Motive kreieren kann, die man hinterher auch noch als solche erkennt.

Benötigte Materialien
  • Gelli Plate 
  • Stoffmalfarben und Stoffdruckfarben in den Farben: Weiß  und Blau  (gerne mehrere Blautöne )
  • Vorlage
  • selbstgemachte Schablonen aus Mylarfolie 
  • Cutter und Schneidematte
  • Pinsel, Wasser, Schaumstoffrolle
  • Brett zum Zwischenschieben

Die einzelnen Arbeitsschritte in chronologischer Reihenfolge beginnen hier mit der Planung des Motivs und münden dann im Auftrag der unterschiedlichen Motivteile.

Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Bevor es ans eigentliche Gestalten geht, muss ich mir Gedanken über das Motiv, die Schablonenerstellung und die Anordnung auf dem Shirt machen. Dieser Arbeitsschritt ist insbesondere bei einem frei gestalteten Motiv wie diesem sehr wichtig.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Eine grobe Gestaltungsidee habe ich schon im Kopf. Hierfür benötige ich als erstes eine Schablone mit dem Bandlogo – der Heartfist. Dazu klemme ich meine Vorlage hinter eine Mylarfolie und beginne dann, sie vorsichtig auszuschneiden.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Die bereits ausgeschnittenen Teile entferne ich vorsichtig aus der Folie. Inzwischen habe ich schon die ein oder andere Mylarschablone zugeschnitten – die Übung macht sich langsam bemerkbar.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Die ausgeschnittenene Einzelteile werde ich aufheben. Eventuell kann man sie als umgekehrte Schablonen – z.B. in Verbindung mit dem Fashion Spray – noch einmal verwenden.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Die Schablone ist fertig. Ich bin sehr zufrieden damit. Gerade wenn man die Schablonen wirklich mehrfach benutzen will, sollte man sich bei der Erstellung Zeit lassen und viel Mühe geben. Hat man hier einen Kinken drinnen, ärgert man sich nur jedes Mal, wenn man sie wieder benutzen will.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Als nächstes folgt der Schriftzug mit dem Bandnamen. Da es meist drei unterschiedliche Schriftarten sind, in denen der Schriftzug auftaucht, habe ich mich entschlossen, gleich alle drei zu Schablonen zu verarbeiten. Hier kann man übrigens schön mein Fenster erkennen, dass einen hellen Arbeitsplatz ermöglicht, aber auf Fotos gern mal blöd blendet…
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Das Ausschneiden der Buchstaben ist wirklich frickelig. Aber wenn ich bedenke, dass das Malen mit dem Pinsel auch nicht viel einfacher ist, freue ich mich umso mehr über die weitere Arbeitserleichterung. Schließlich kann ich nun den Schriftzug immer und immer wieder vewenden – und das in kürzester Zeit. Besonders bei wiederkehrenden Motiven lohnt sich der Arbeitsaufwand des Schablonenerstellens also wirklich.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Der zweite Schriftzug ist freigestellt. Er war auch der mit den meisten kleinen Details. Ab jetzt wird’s wieder einfacher.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Alle drei Schirftzüge sind fertig. Vom Schwierigkeitsgrad lässt sich ganz klar sagen, dass der erste der leichteste war. Die Schrift ist sehr gerade, hat kaum Rundungen, keine Serifen oder Details. Die dritte Schrift kommt auf Platz zwei. Sie ist immer noch verhältnismäßig gerade und die kleinen Spielereien an den einzelnen Buchstaben sind relativ groß, aber vorallem schön fließend. Man kann sie gut mit dem Cutter ausschneiden. Schrift Nr. 2 war am anstrengendsten. Viele Details, jeder Buchstabe hat Rundungen, Serifen und Besonderheiten.

Hast du noch nicht viel Übung im Ausschneiden von Schablonen aus Mylarfolie, solltest du zu Beginn einfachere Motive bzw. Schriften wählen. Kannst du den Font selbst bestimmen, so suche dir am besten einen einfache, serifenlosen aus. Serifen sind die kleinen „Füßchen“ an den Enden der einzelnen Buchstaben. Schneidet man ausversehen zu viel weg, ist die Schablone meist direkt ruiniert und kaum zu retten. Deshalb sollte man lieber einfach starten und sich später zu komplexeren Motiven vorarbeiten.

Außerdem muss bei Schablonen natürlich immmer auf das „Innenleben“ geachtet werden. Hier kann man es bei Schrift 2 und 3 gut erkennen. Bei Schrift 2 habe ich mich entschlossen, das Innere der Buchstaben, wie dem „R“, dem „e“ usw. mithilfe kleiner Stege stehen zu lassen. Bei Schrift 3 habe ich beim „R“ und den „A’s“ diese einfach wegfallen lassen. Hier hätten die Stege komisch ausgesehen. Diese Gedanken muss man in die Planung der Schablone immer mit einfließen lassen. Ich musste tatsächlich schon einige Schablonen mehrfach anfertigen, weil ich bei der Erstellung einen Denkfehler gemacht habe. Schneidet man dann zu viel weg, ist plötzlich alles im Eimer…

Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Ein weiterer riesengroßer Vorteil der Schablonen: Man kann mit ihrer Hilfe die Anordnung auf dem Shirt völlig frei gestalten und fröhlich herumprobieren. Ich habe mich hier für diese Aufteilung entschieden.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Beginnen möchte ich bei diesem Shirt aber trotzdem mit dem Wolfskopf. Wenn er mir nicht gelingt, kann ich das Shirt immer noch waschen, ohne zu viel „Gelungenes“ zu zerstören. Da ich freihändig keine gescheiten Wölfe malen kann, habe ich mir eine Vorlage ausgedruckt und unter die Gelliplate gelegt. Die Farben und Materialien stehen bereit, denn jetzt ist vorallem eins wichtig: Sehr zügiges Arbeiten.

Wie im Artikel Die Gelli Plate und die Stoffmalerei – eine Liebeserklärung bereits beschrieben, muss man bei ihrer Benutzung vorallem eins sein: schnell. Sobald die Farben auf der Gelplatte antrocknen, hat man kaum noch eine Chance, sie auf den Stoff zu bekommen. Besonders bei dunklen Stoffen sieht man sonst gar nichts mehr. Arbeitet man mit Papier und Acrylfarben mit der Platte, so kann man sogenannte Trocknungsverzögerer nutzen. Diese sind mir so für Stoffmalfarben bisher nicht bekannt – bzw. nutze ich normalerweise für diesen Fall Wasser. Verdünnt man aber die Farben auf der Platte passieren gleich zwei Dinge, die nicht wünschenswert sind.

Erstens kann es passieren, dass einem die Farben beim Umstülpen der Platte verlaufen. Das kann ein erwünschter Effekt sein, ist aber gerade bei figürlichen Motiven eher schlecht. Außerdem tropft die Farbe dann gerne mal wohin, wo man sie nicht haben wollte – von mir für dich getestet!

Zweitens deckt verdünnte Farbe nicht mehr so gut, wie pur. Beim Druck mit der Platte hat man aber nur eine Chance, die Farbe deckend auf den Stoff zu bekommen. Ein Nachdrucken gibts hier nicht. Und nachmalen möchte man ja optimalerweise auch nicht, da der Druck und seine Effekte im Vordergrund stehen sollen. Also fällt Wasser in diesem Fall als Trocknungsverzögerer weg. Wer einen geeigneten Verzögerer für Stoffmalfarben in Kombination mit der Gelli Plate kennt, darf mich gerne anschreiben!

Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Da ich wie gesagt hier schnell arbeiten musste, blieb mir keine Zeit für Fotos. Das fiel mir dann nach diesem ersten Foto auch direkt auf und so habe ich zügig und ohne Fotopause weitergearbeitet. Am Malen auf der Gelli Plate finde ich so charmant, dass man hinterher auf dem Stoff noch die einzelnen Pinselstriche erkenne kann. Das verleiht den Motiven eine ganz besondere Note.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Und da ist er, der Wolfskopf. Absichtlich in Blau- und Weißtönen gehalten und innerhalb weniger Minuten zusammengeschustert. Hier nehme ich mir noch die Zeit für ein ganz schnelles Foto, bevor ich die Platte an der richtigen Stelle auf den Stoff stülpe.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Bedenken sollte man immer, dass das gedruckte Motiv spiegelverkehrt auf dem Stoff ankommt. Also muss man die Schablone ggf. auch spiegeln. Jetzt heißt es gründlich andrücken, damit die Farbe gut vom Stoff angenommen werden kann.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Und jetzt vorsichtig abheben. Das ist auch der letzte Moment, in dem man noch ein bisschen korrigieren kann. Stellt man fest, es ist noch zu viel Farbe auf der Platte, nochmal runter damit und feste andrücken. Ist die Farbe aber schon zu trocken, nutzt das auch nichts mehr…
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Ja, es ist noch relativ viel Farbe auf der Platte. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Besonders wenn man bedenkt, dass es mein erster Versuch mit einem so komplexen Motiv auf der Platte war.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Als nächstes folgt der Bandname. Da ich für mich festgestellt habe, dass die Kombination aus Schablone und Gelli Plate einfach noch viel besser funktioniert, als nur die pure Schablone auf dem Stoff, arbeite ich jetzt nur noch so. Selbstverständlich muss man auch hier wieder spiegelverkehrt arbeiten. Wer Schwierigkeiten mit den Perspektiven und dem Umdenken hat – so wie ich manchmal – denkt lieber einmal mehr nach, um Fehler zu vermeiden. Praktisch ist hier übrigens, dass die Schablone diagonal genau auf die Platte passt.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Mithilfe des Spatels und der Schaumstoffrolle kommt gleich die Farbe auf den Schriftzug. Ich werde hier zweifarbig mit Weiß und Blau arbeiten, um das Farbschema des Shirts beizubehalten.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
So sieht dann die verteilte Farbe auf der Schablone aus. Da sich die Mylarfolie wunderbar an die Gelplatte ansaugt, läuft keine Farbe unter die Schablone.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Zieht man dann die Schablone ab, hat man ein super sauberes Ergebnis. Die Farbe, die an den Rändern der Schablone beim Aufrollen übergetreten ist, entfernt an vor dem Druck noch schnell. Dafür bieten sich Babyfeuchttücher an.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Auch hier wird die Platte direkt an der richtigen Stelle auf den Stoff gestülpt und gut angedrückt. Möchte man, dass die Motive sich überlappen, sollte man ein wenig warten, bis die einzelnen Teile soweit getrocknet sind.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Beim Abziehen offenbart sich direkt das Ergebnis. Es ist immer wieder total faszinierend, wie schnell man hier arbeiten kann. Abgesehen von der Erstellung der Schablone, sind hier vom Aufbringen der Schablone auf die Platte bis zu diesem Moment nur wenige Augenblicke vergangen.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Das Zwischenergebnis flasht schon total, finde ich. Vorallem wenn man bedenkt, dass ich – wie gesagt abgesehen von der Schablonenerstellung – jetzt vielleicht seit einer Viertelstunde an dem Shirt arbeite – wenn überhaupt.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Als letztes Element soll nun noch die Heartfist folgen. Hier verfahre ich wie beim Bandnamen. Schablone spiegelverkehrt auf die Platte legen, sich ansaugen lassen und mit der Farbe versehen. Möchte man übrigens tatsächlich so wie hier arbeiten – mit Platte und Schablone – ist es nicht verkehrt, wenn man ein bisschen mehr Folie um das Motiv stehen lässt. So kann man die Farbe großzügig auf der Schablone verteilen, ohne hinterher allzuviel auf der Platte an Stellen zu haben, die man nicht haben möchte. Bei der Schrift war die Schablone sogesehen fast ein bisschen knapp bemessen.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Wieder kommt der Spatel zum Einsatz. Verteilt man die Farbe wie hier gleich unregelmäßig, kommen die Effekte der gemischten Farben später besser zur Geltung. Nur zu viel Farbe sollte man nicht nehmen. Auch das durfte ich schon feststellen… Hier ist die Menge aber optimal bemessen.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Mit der Schaumstoffrolle verteile ich solange, bis ich mit den Effekten zufrieden bin. Im Gegensatz zu der kleinen Schablone ist mein Gestaltungsspielraum hier etwas großzügiger bemessen.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Der Moment des Abziehens der Schablone ist jedes Mal aufs Neue absolut faszinierend… Ich mag es sehr, wie das akkurate Ergebnis darunter zum Vorschein kommt.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Und so sieht es dann aus, das Logo. Sauber, klar und gestochen scharf. Super!
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Und dort soll es hin – den Wolf ein Stück überlagernd. Da die Farben unverdünnt nicht tropfen, kann man mit der Platte – dank der Transparenz – knapp über dem Shirt immer noch gut die richtige Position ermitteln.
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Und auch hier das gleiche Spiel: Andrücken, Abziehen, Staunen…
Rise Against Shirt "Wolves" - selbstgemaltes Shirt - Stoffmalfarben - Gelli Plate - Mylarschablonen - stoffe-bemalen.de
Und dann ist es auch schon fertig – das Rise Against Shirt mit Schriftzug und Bandlogo passend zum Album Wolves. Ich bin sehr angetan vom Ergebnis und kann es kaum erwarten, das nächste Shirt zu gestalten!

Letzte Aktualisierung am 22.10.2020 um 15:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up