Der große Textilmarker Test

Test Textilstifte - Textilmarker - Stoffe bemalen mit StiftenNoch vor einigen Jahren habe ich Textilstifte nicht mit der Kneifzange angefasst. Natürlich habe ich in meinen Anfängen der Stoffmalerei neben den Farben aus dem Glas auch Kontakt mit diesen Stiften gehabt.

Aber schon als Kind war ich eher perfektionistisch veranlagt, weswegen mir die Ergebnisse mit den Filzern überhaupt nicht zusagten.

Auch auf Papier malte ich schon immer lieber mit Bunt- als mit Filzstiften. Mit ihnen war deutlich mehr Spielraum in der Gestaltung möglich, als mit dem zumeist konstanten Farbauftrag der Filzstifte.

Als ich das Ganze dann das erste Mal auf Stoff probierte, war ich von der Handhabbarkeit noch viel weniger überzeugt: Die Stifte malten sehr kratzig, verliefen bei geringstem Verweilen auf einem Fleck, man schob den Stoff mehr vor sich her, als dass man ihn bemalte und mitunter waren die Stifte urplötzlich leer und nicht mehr zu gebrauchen.

Damit waren keine schönen Bilder malbar.

Im Laufe der Zeit haben sich Textilmarker weiter entwickelt

Da aber nun einige Jahre ins Land gegangen sind und ich mir relativ sicher bin, dass die Entwicklung auch an den guten, alten Textilmarkern nicht spurlos vorüberging, wollte ich mir eine neue Meinung bilden.

Gerade vor dem Hintergrund, dass Textilstifte durchaus viele Vorteile aufweisen können – mehr dazu in den Artikeln Welche Textilfarbe passt zu mir und Kinder fördern und fordern mit Stoffmalerei – habe ich mich entschlossen, mich mal durch das Sortiment zu testen.

Textilmarker

Vorteile

  • schnelltrocknend
  • einfach in der Anwendung
  • schnelle Erfolgserlebnisse
  • keine lange Vorbereitung nötig
  • Pausen sind jederzeit möglich
  • gut für Anfänger, Kinder und Veranstaltungen geeignet

Nachteile

  • Füllmenge von außen nicht erkennbar
  • weniger flexibel, als flüssige Stoffmalfarben
  • Farbergebnisse nicht immer überzeugend
  • nicht jeder Stift ist für jede Anforderung geeignet

Nichts leichter als das – ich bestellte mir also Sets von diversen Herstellern, legte die Kriterien für meinen Test fest und begann auszuprobieren.

Das Ergebnis des großen Stoffmalstift-Vergleichs könnt ihr nun in diesem Artikel nachlesen.

In diesem Artikel möchte ich dir einen Überblick über die getesteten Stifte geben.
Ich werde hier nicht auf jeden Stift im Einzelnen eingehen, sondern versuchen, eine Übersicht zu schaffen, welcher Textilstift für dich und deine Bedürfnisse ideal ist.

Meine Auswahl an Stoffmalstiften fiel auf 14 verschiedene Hersteller, die ich bei Amazon fand. Dabei sind einige namhafte Hersteller, wie Edding, Marabu oder Javana, aber auch unbekannte Marken, wie Colozoo, Artok oder Amewi.

Diese Stifte haben wir getestet:

In der Liste fehlen zwei der getesteten Produkte, da diese so nicht mehr erhältlich sind.

Vor dem Test schrieben wir alle Hersteller einmal an, informierten sie über den Test und baten um eine Produktprobe.

Von den Herstellern Ideen mit Herz, Edding, Marabu und Artok bekamen wir diese auch zugesandt. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle dafür.

Textilmarker - Textilstifte Test

Ideen mit Herz (oben), Edding, Marabu und Artok (von links nach rechts) wurden uns für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt

Idena teilte uns freundlich mit, dass sie keine kostenlosen Produkte versenden würden und die restlichen Hersteller meldeten sich leider gar nicht zurück.

Diese Form des Kundenservices war leider etwas enttäuschend. Man stelle sich nur einmal vor, man hätte eine Frage zum Produkt und bekäme keine Antwort – das ist etwas unbefriedigend.

Die erhaltenen Antworten waren jedoch allesamt sehr freundlich und der Kontakt ließ ein gutes Gefühl zurück.

Die restlichen Stifte wurden allesamt zusammen bestellt und kamen dann auch zügig in einem großen Karton an. Hier gibt es keinerlei Grund zur Beanstandung.

Textilmarker - Textilstifte Test Stoff bemalen

Eine große Kiste Textilmarker…

Nach dem Auspacken machte ich mir einen ersten Eindruck und war doch sehr überrascht, wie unterschiedlich die Stifte so ausfallen.

In Länge und Dicke, sowie in der Farbzusammensetzung wurde so ziemlich alles geboten, was man sich vorstellen kann.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen mit Stiften

Ein Stift aus jedem Set – die Unterschiede sind enorm und gut zu erkennen.

Der Umfang der Stifte reicht von 5er Sets bis hin zu 24er Sets. Einige Hersteller bieten mehrere Setgrößen an, bei anderen gibt es nur eine Variante.

Die Klammerangaben beziehen sich auf andere mögliche Setgrößen. Die erste Zahl gibt an, welche Größe getestet wurde.

  • Edding: 5 Stifte
  • Giotto: 6 Stifte (8, 12, 48)
  • Ideen mit Herz: 8 Stifte
  • Marabu: 10 Stifte (5)
  • Idena: 10 Stifte
  • Beleduc: 10 Stifte
  • Amewi: 10 Stifte
  • Javana: 12 Stifte (5, 6, 18)
  • Sure Colour: 15 Stifte (nicht mehr auf amazon zu finden)
  • Artok: 20 Stifte
  • Creativ: 20 Stifte
  • Colozoo: 20 Stifte
  • Crafts 4 All: 24 Stifte (nicht mehr auf amazon zu finden)
  • BeebeeRun: 24 Stifte

Zwei der Stoffmalsets sind derzeit in der getesteten Version nicht mehr auf Amazon verfügbar. Sie sind daher aus der Bewertung ausgeklammert, werden im Artikel aber dennoch Erwähnung finden.

Einige Textilmarker richten sich optisch mehr an Kinder – andere an Erwachsene

Einige der Stiftsets sind rein äußerlich eher an Kinder gerichtet. Dazu zählen Edding, Marabu, Javana, Idena, Beleduc und Amewi. Wobei Beleduc nur aufgrund der kurzen Stifte in diese Kategorie fällt. Die „Verpackung“ dieser Stifte ist ansonsten definitiv neutral.

Textilstifte - Textilmarker - Stoffe bemalen

Im bunten Design eher an Kinder gerichtet: Beleduc, Marabu, Javana, Idena, Edding und Amewi (v. oben li. nach unten re.)

Die Produkte von Artok, Sure Colour, Crafts 4 All, BeebeeRun und Colozoo sprechen mich als Erwachsene eher an.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen mit Stiften

Etwas schlichter gehalten sind die Produkte von BeebeeRun, Artok, Colozoo, Crafts 4 All und Sure Colour (von o.li. nach u.re.) Die beiden unteren Produkte sind nicht mehr erhältlich.

Ideen mit Herz, Creativ und Giotto sind neutraler im Design.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen mit Stiften

Ideen mit Herz, Giotto und Creativ haben ihre Produkte etwas weniger zielgruppenspezifisch verpackt.

Beim ersten Durchsehen fällt außerdem auf, dass es in etwa gleich viele dicke und dünne Stifte in die Auswahl geschafft haben: 7 Dickere Stifte, 5 dünnere und zwei Zwischengrößen (Amewi und Giotto).

Während sich für Kinder eher die dickeren Stifte anbieten, kam ich mit den dünneren Stiften besser zurecht. Aber das ist natürlich auch Geschmackssache. Was allerdings – gerade für meinen Mann mit seinen großen Händen – unangenehm war, war die Tatsache, dass die Stifte von Amewi, Beleduc und Idena allesamt zu kurz waren.

Bei Idena und Beleduc hat der Stift ohne Kappe eine Länge von knapp 8 cm und der von Amewi knapp 9 cm. Alle anderen Stifte liegen zwischen 10 und 12 cm. Das ist deutlich angenehmer für größere Hände.

Die Benutzungshinweise der Textilstifte fallen sehr unterschiedlich aus

Nach dem ersten Eindruck mussten erst einmal sämtliche Anleitungen dran glauben.

Da fingen dann die Abenteuer schon an.

Während bei einigen Herstellern das Zusammensuchen der Informationen einer Schnitzeljagd glich (Beleduc: dort war die Verpackung ein Zip-Beutel mit kleinem Aufkleber. Infos fanden wir im Internet, auf dem Sticker und den Stiften selbst.), mussten wir uns bei anderen durch unfassbare 19 Sprachen wühlen (Giotto).

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Beleduc: Ein Sticker auf einem Zip-Beutel – das ist Minimalismus pur!

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Giotto: Mit 19 verschiedenen Sprachen unser internationales Highlight im Test

Manch eine Anleitung war nur auf Englisch abgedruckt (Artok) oder mit einem Verweis auf eine zunächst nicht funktionierende Internetseite verbunden (Sure Colour).

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Artok: Hier gibt es die Anleitung nur auf Englisch

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Sure Colour: Der Direktlink führte zunächst ins Leere

Bei Amewi rätseln wir immer noch, wie die Hinweise zu verstehen sind, da der erste Hinweis eine Nutzung ohne Bügeln anpreist, der zweite aber eine Waschbeständigkeit nur NACH dem Bügeln auslobt.

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Amewi: Mit oder ohne Bügeln?

Und erschreckenderweise sind bei den meisten Produkten die Informationen wenig aussagekräftig, unvollständig und verwirrend. Wer sich mit dem Stoffebemalen nicht auskennt, kann hier schnell verzweifeln.

Besonders schade fand ich persönlich, dass der beinahe wichtigste Hinweis auf appreturfreie Stoffe vor dem Malen nur von 3 – in Worten: DREI – Herstellern überhaupt genannt wurde.

Das ist eigentlich inakzeptabel und erklärt in Teilen auch die vielen negativen Bewertungen im Internet. Dort beklagt sich eine Vielzahl der Nutzer darüber, dass die Farben nach der ersten Wäsche vollständig verschwunden sind. Da die Sachen offensichtlich nicht durch Waschen von der Appretur befreit wurden, ist das leider kein Wunder. Doch wenn dieser Hinweis fehlt, kann man keinem Nutzer Vorwürfe machen. Die gehen an dieser Stelle dann eher an die Hersteller heraus.

Diese wichtige Information darf gerne in die nächsten Generationen Stifte aufgenommen werden.

Die drei Gewinner des Anleitungsbingos sind also Ideen mit Herz, Edding und Marabu. Sie haben die besten Anleitungen kurz und knapp zusammengefasst.

Diese vier wichtigen Hinweise sollte die Anleitung enthalten

Meine Kriterien für die Bewertung der Anleitung waren eigentlich recht kurz und simpel:
  • Hinweis auf appreturfrei gewaschene Kleidung VOR dem Malen
  • Material des Malgrundes
  • Fixierung der Farbe nach dem Malen
  • Waschtemperatur der Fixierten Stoffe

Diese wenigen wichtigen Infos lassen sich eigentlich kurz und bündig auf der Packung zusammenfassen.

Textilstifte - Textilmarker - Stoffe bemalen mit Stiften

Marabu: So sieht eine optimale Anleitung aus!

Gestückelte Infos auf Packung, Internetseite und Stift sind übrigens sehr unübersichtlich und irreführend. Hat man den Stift in der Hand, will man in aller Regel losmalen und nicht dann noch das Textil waschen gehen.

Nach den Vorbereitungen kann endlich gemalt werden

Nach dem Studieren der Anleitungen war es dann soweit und es konnte ans Ausprobieren gehen.

Als Malgrund für den Test wählte ich weiße Baumwollgeschirrtücher.

Mit einer schwarzen Naht wurden 4 gleichgroße Rechtecke abgetrennt, damit jedes Produkt seinen eigenen Testrahmen bekommen konnte.

Alle Geschirrtücher wurden selbstverständlich vor dem Test ohne Weichspüler gewaschen. 😉

So vorbereitet startete der Test dann richtig.

1. Test: Das Schreiben

Los ging es mit dem Schreiben.

Jedes Set, das einen schwarzen Stift enthielt (das waren alle bis auf Edding), musste damit den Herstellernamen auf den Stoff bringen.

Textilmarker - Textilstifte - Malen und schreiben auf Stoff

Amewi: Mit den meisten Stiften ließ sich deutlich besser schreiben, als ich erwartet hatte

Ich war beim Schreiben an sich doch ziemlich überrascht. Ich hatte hier mit weit aus unansehnlicheren Ergebnissen gerechnet. Doch die meisten Stifte schrieben sogar sehr ordentlich.

Kriterien beim Schreiben waren folgende:
  • Fransen die Linien aus?
  • Verlaufen die Linien?
  • Schreibt ein Stift nicht richtig oder mit Aussetzern?
  • Kratzt der Stift schlimm über den Stoff oder gleitet er angenehm?

Hier fielen eigentlich nur die beiden Produkte auf, die es so auch nicht mehr gibt: Sure Colour und Crafts 4 All. Der Farbauftrag war sehr dürftig und beide Stifte kratzten extrem über den Stoff.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Sure Colour: Sowohl die dünne, als auch die breite Spitze kratzte sehr

Textilstifte - Textilmarker - Stoffe bemalen

Crafts 4 All: Der Farbauftrag war recht dürftig und kratzig

Alle anderen Stifte lieferten ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Besonders gut schreiben ließ es sich mit den Textilmarkern von Ideen mit Herz, Marabu, Artok, Idena, BeebeeRun, Amewi und Giotto.

Textilstifte - Malen auf Stoff

Diese sieben Textilmarker konnten beim Schreiben am meisten überzeugen

2. Test: Linien ziehen und Farbübereinstimmung

Als nächstes wollte ich alle Textilstifte einmal testen und ihre Farben prüfen. Dazu zog ich mit jedem Stift jedes Sets eine gerade Linie mithilfe eines Lineals in eines der Kästchen.

Hierbei war wichtig zu sehen, wie die Stifte sich verhielten:
  • Bilden sich an den Anfangs- und Endpunkten dicke Punkte?
  • Sind die Linien ausgefranst?
  • Ist der Farbauftrag ungleichmäßig oder sogar ein Stift leer?
  • Kratzt der Stift und schiebt Stoff vor sich her?

Außerdem betrachtete ich die Farbabweichungen von erwarteter Farbe (Stiftkappe) und tatsächlicher Farbe (Geschirrtuch).

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Beleduc: An diesen Linien ist nichts auszusetzen

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Sure Colour: Die Linien sind leider ungleichmäßig und die Farben stimmen selten mit den Kappen überein

Dabei konnte ich feststellen, dass die größten Farbabweichungen bei denjenigen Stiften auftraten, die auch ansonsten kein so besonders schönes Bild abgegeben haben.

Auch hier fielen Sure Colour und Crafts 4 All durch starke Farbabweichungen und kratziges Zeichnen auf. Als einzige beinhalteten sie auch bereits leere Stifte.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Sure Colour: Die Farben beider Spitzen unterschieden sich extrem – obwohl es die gleiche Farbe sein sollte – ganz links die dünne Spitze und direkt rechts daneben die breite

Alle anderen Stifte hatten in den oben genannten Kategorien maximal ein bis zwei Punkte nicht erfüllt.

Besonders positiv aufgefallen sind hierbei Beleduc, BeebeeRun, Amewi und Giotto. Hier waren die Linien am schönsten.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Vier Mal schöne Linien

3. Test: Ein einfaches Motiv malen

Der nächste Schritt war dann das Motiv. Ich begann hierbei mit den Konturen.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Dieses Motiv – bestehend aus einem Drachen, einem Fisch und einem Schmetterling – musste jedes Stiftset einmal malen

Wer beispielsweise mit Kindern malt, der hat nicht die Zeit oder Geduld, nach dem Auftragen der ersten Farbe zu warten, bis diese vollständig getrocknet ist.

Also habe ich mir auch nur wenig Zeit gelassen, um die Flächen zwischen den Konturen auszumalen. Ich wollte sozusagen das Verlaufen provozieren und gucken, wie schlimm es ist.

Die schlimmsten Verläufe zwischen zwei Farben waren einerseits am Drachen zu erkennen und andererseits am Schmetterling.

Das Drachenkreuz malte ich mit jeweils einem grünen Stift und setzte dann mit einem oder zwei blauen und pinken Stiften für die angrenzenden Flächen nach. Hier kam es bei fast allen Stiften zu leichten bis teilweise sehr heftigen Verläufen (Edding, Javana, Idena und Giotto verteilten am meisten Farbe aus den Stiftspitzen).

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Bei diesen vier Stiften verlief am meisten Farbe am Drachenkreuz

Allerdings muss man hier zur Verteidigung auch dazu sagen, dass natürlich diejenigen Stifte, die sowieso schon sehr kratzig und mit wenig Farbe malten, kaum verlaufen sind. Mit ihnen machte das Ausmalen aber auch kaum bis gar keinen Spaß und das Ergebnis sah ebenfalls nicht besonders gut aus.

Die Marker von Sure Colour schafften es sogar, wenig Farbe abzugeben, den Stoff zu schieben und zu kratzen – und trotzdem noch zu verlaufen. Das ist fast schon Kunst.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Sure Colour und ich wurden im Test nicht warm miteinander

Alle anderen Stifte sind aber erfreulicherweise innerhalb der schwarzen Konturen geblieben. Das erachte ich schon einmal als äußerst positiv. Wenn das Motiv nur innerhalb verläuft, kann ich damit besser leben, als wenn es über sämtliche Konturen hinausläuft.

Beim Schmetterling wurde es schwieriger für einige Stifte

Der zweite kritische Punkt war der Schmetterling. Bei ihm sah es schon etwas düsterer aus.

Körper und Fühler malte ich bei allen Sets zuerst. Meine erste Wahl war jeweils ein Braunton und wo dieser nicht enthalten war, griff ich auf Orange zurück. Anschließend kamen die Flügel – bevorzugt in Lila, bzw. Pink – und zum Schluss die gelben Punkte auf den Flügeln.

Bei drei Sets musste ich auf Orange statt Braun ausweichen: Ideen mit Herz, Idena und Beleduc. Die beiden ersten taten sich im Gegensatz zum Braun der anderen Stiftsets schwerer, wenn es an das direkte Weitermalen mit Lila ging.

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Wo ich auf Orange statt Braun ausweichen musste, verlief die Farbe in 2 von 3 Fällen auch deutlich mehr, wenn die erste Farbe noch nicht trocken war

Beim direkten Farbauftrag der nächsten Farbe kam es hier bei beiden Sets zu starken Farbverläufen. Beleduc hatte damit keinerlei Schwierigkeiten. Allerdings kam bei diesen Stiften auch insgesamt deutlich weniger Farbe aus der Stiftspitze.

Beim zweiten Flügel ließ ich Ideen mit Herz und Idena deutlich mehr Zeit zum Trocknen, sodass es hier in der Folge auch kaum noch zu Verläufen kam.

Man sollte den Farben also durchaus ein Minimum an Zeit zum Antrocknen geben. Allerdings ist diese Zeitspanne sehr individuell – auch anhängig von der aus dem Stift austretenden Farbe. Hier hilft dann ein kleiner Test an unauffälliger Stelle, damit es nicht zu unschönen Verläufen kommt.

Textilmarker - Textilstifte - Malen auf Stoff

Crafts 4 All: Aus einem Stift trat hier direkt beim Öffnen urplötzlich so viel Farbe aus, dass ein dicker Tropfen auf die Blume von Idena tropfte

An den Stellen, wo Braun auf Lila traf, kam es zu keinerlei Farbverläufen, bzw. sie wären aufgrund der beiden dunklen Farben kaum sichtbar.

Beim Gelb innerhalb der lilafarbenen Flügel schwächelten dann aber deutlich mehr Stifthersteller.

Hier verliefen die Farben von Edding, Marabu, Javana, Sure Colour und Idena.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Bei diesen fünf Stiften verlief das Lila noch in das Gelb

Außerdem war das flächige Ausmalen mit einigen Stoffmalstiften aufgrund der wenigen abgegebenen Farbe und damit verbundenen Kratzigkeit kein Spaß. Dazu zählten: Artok, Sure Colour, Crafts 4 All, BeebeeRun und Amewi.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Diese Stifte waren allesamt nicht bestens zum Ausmalen größerer Flächen geeignet. Ihre Stärken liegen in anderen Bereichen.

Insgesamt ließ sich beim Malen des Motivs feststellen, dass es Textilstifte gibt, die gut für Konturen geeignet sind und andere, die besser zum Ausmalen taugen. Beides in einem Stift zu vereinen scheint schwierig bis unmöglich.

Meiner Meinung nach ist es aber nicht schlimm, wenn man sich für komplexere Motive durchaus auch mehrere Textilstiftsets zulegt: einen Spezialisten für Konturen, einen Spezialisten für das flächige Ausmalen und im Zweifel noch einen, der prima schreibt.

Auch Textilmarker haben ihre Vorzüge

Ein ganz entscheidender Vorteil, der mir hier beim Malen auffiel, liegt bei den Stiften im Gegensatz zu meiner sonst bevorzugten Methode mit den flüssigen Farben: Man bekommt sehr schnell erste, mitunter schöne Ergebnisse.

Die abgegebene Farbmenge der Stifte ist im Idealfall immer gleich, man muss keine Farbe aus dem Glas nachnehmen und kann einfach am Stück weitermalen. So sieht man viel schneller Erfolge und kann ein Motiv auch „mal eben schnell zwischendurch“ fertigstellen.

Gerade wenn ein gemaltes Motiv noch um einen frechen Spruch ergänzt werden soll, bieten sich die Stifte hier an.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Warum für die Schrift nicht mal Textilmarker statt Pinsel verwenden? Ich werde es testen!

4. Test: Malen mit Anfängern

Zu guter Letzt durfte dann noch mein Mann am Test teilnehmen. Zu seiner grenzenlosen Freude – mit kreativen Sachen hat er es eigentlich nicht so 😊 – sollte er in das verbliebene Rechteck eine Blume malen. Wir wählten für ihn ein extra einfaches Motiv und simulierten mit ihm realitätsnah den blutigen Stoffmalanfänger.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Mein Mann durfte sich als Stoffmal-Anfänger an einem einfachen Blumenmotiv versuchen. (hier: Idena)

Interessanterweise gibt es einen sehr starken Indikator in seinen Zeichnungen, wie gut er mit den jeweiligen Textilstiften zurechtkam: Je mehr ihm die Stifte zusagten, desto größer wurde die Blume. 😊

Unbewusst projizierte er also das erste Malgefühl bei den schwarzen Konturen auf den Rest der Stifte. War es unangenehm, kratzig oder zu lasch vom Farbauftrag her, wurde die Blume automatisch kleiner.

Auch die Blütenblätter – die ja ausgemalt werden mussten – wurden größentechnisch so gestaltet, wie es ihm angenehm schien.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Die „Marabu-Blume“ ist deutlich enthusiastischer und größer gemalt, als die von Beleduc

Für ihn als erwachsenen Mann waren übrigens drei Stifte definitiv zu kurz: Idena, Beleduc und Amewi. An ihnen hatte er so sehr wenig Freude beim Malen an sich, auch wenn der Farbauftrag ansonsten stimmig gewesen wäre.

Textilstifte - Textilmarker - Stoffe bemalen

Für eine Erwachsenenhand sind diese drei Stiftmodelle definitiv zu kurz, um damit angenehm malen zu können.

Die größten Blumen und das positivste Fazit (abgesehen von der Stiftlänge bei Idena) gab es bei: Ideen mit Herz, Marabu, Javana, Idena und Giotto.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Für meinen Mann als Stoffmalanfänger waren diese fünf Stifte optimal

Jedes Stiftset hat individuelle Stärken und Schwächen, die beachtet werden sollten

Ganz am Ende des ersten Testteils konnte man also schön feststellen, dass jedes Stiftset seine Schwerpunkte irgendwie anders gesetzt hat.

Die dickeren Stifte, die ihre Priorität scheinbar auf der Nutzung durch Kinder haben, füllen Flächen gut und schnell aus, sind für Konturen aber eher ungeeignet, da diese auch zu grob werden oder verlaufen.

Dünnere Stifte sind eher für Erwachsene gedacht und eignen sich für feinere Motive. Sie schwächeln bei großen Flächen, da sie hier zu wenig Farbe abgeben und Kratzen.

Zum Schreiben – zum Beispiel von Autogrammen auf einem Festival oder ähnlichem – eignen sich wiederum andere Textilstifte.

Außerdem liegen – je nach Anforderungsprofil – die einen Stifte dem Anfänger mehr, als dem Fortgeschrittenen mit mehr Ambitionen.

5. Test: Fixieren und Waschen

Doch all das ist im Prinzip nur der „theoretische Teil“ dieses Tests gewesen, denn der wichtigste Teil steht an dieser Stelle noch aus: Fixieren und Waschen. Wie viel der Farben wird nach dem Waschen noch im Geschirrtuch sein und wie kräftig und leuchtend werden sie noch aussehen?

Also wurden alle Geschirrtücher nach einer ersten Trocknungszeit von ca. 24 Stunden gebügelt und anschließend gewaschen.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen und bügeln

Alle Motive wurden für ca. 8 Minuten bei Baumwolltemperatur mit einem Tuch dazwischen gebügelt, um die Farben zu fixieren…

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen und waschen

…und anschließend in die Waschmaschine verfrachtet

Nach dem Waschen muss ich sagen, bin ich etwas entsetzt. Es handelte sich hierbei um EINEN Waschgang bei 30°C, ohne Weichspüler und mit wenig Waschpulver. Es befand sich außer den Testobjekten nichts in der Trommel.

Dennoch haben ausnahmslos alle Stifte leicht bis sehr stark an Leuchtkraft eingebüßt und sehen teilweise sogar aus, als hätte man sie schon dutzende Male durch die Maschine gejagt.

Bei einigen Stiften sind ganze Farbpartien verschwunden, andere sind nachträglich verlaufen.

Das alles trotz langer Trocknungszeit und anschließendem 8-minütigem Bügeln.

Nur ein paar wenige Stifte sind geblieben, wo sie sollten.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalenVor diesem Hintergrund nützt es mir natürlich nichts, wenn die Stifte noch so schön malen und das Ergebnis vor dem Waschen toll aussieht. Die wenigsten Textilien, die ich besitze und bemale, kommen in ihrer Existenz ohne Waschen aus.

Bei Sure Colour, Crafts 4 All und Beleduc sind teilweise ganze Farben verschwunden oder bis zur Unkenntlichkeit verblasst.

Textilstifte - Textilmarker - Stoffe bemalen

Bei diesen drei Produkten sind teilweise ganze Farben verschwunden – nach nur einer Wäsche wohlgemerkt

Insgesamt bin ich es von meinen anderen Stoffmalfarben auch nicht gewohnt, dass die Farben derart verblassen. Ja, es kommt mal vor, dass sich nicht richtig fixierte Motive, oder solche, die sich mit dem Stoff nicht verstehen, leicht ablösen. Aber das tun sie dann für gewöhnlich im Ganzen oder teilweise. Sie büßen nicht an Leuchtkraft ein.

Ich hätte auch damit gerechnet, dass die Farben nach MEHREREN Wäschen an Intensität verlieren. Dass das aber schon nach der ersten Wäsche der Fall war, ist etwas enttäuschend.

Die Farben, die nach dem Waschen noch am besten aussahen, waren Ideen mit Herz, Marabu, Idena, Creativ, BeebeeRun, Amewi und Giotto.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen mit Stiften

Diese Produkte sahen nach der ersten Wäsche soweit in Ordnung aus.

Immerhin war der von mir schlimmste befürchtete Fall nicht eingetreten: Die Einteilung der Testrechtecke hatte ich extra mit Nähten vorgenommen und nicht mit einem beliebigen Stoffmalstift, da ich Angst hatte, dieser könnte nach der Wäsche gänzlich verschwunden sein.

Es war insgesamt von allen Stiften noch genug vorhanden, um sie gut erkennen und zuordnen zu können.

Zu guter Letzt habe ich noch einen etwas unkonventionelleren Test mit den Stiften veranstaltet. Da immer wieder die Frage aufkommt, mit was man Polyester bemalen kann, habe ich diesen Test zum Anlass genommen, alle Stifte einmal auszuprobieren. Die Ergebnisse dieses Tests kannst du bald in dem Artikel Textilmalerei auf Polyester nachlesen.

Meine persönlichen Erfahrungen mit den Textilmarkern

Es war insgesamt unheimlich spannend, wie unterschiedlich die jeweiligen Stiftsets, aber auch die Stifte innerhalb eines Sets gemalt haben. Von kratzig über auslaufend bis hin zum beinahe perfekten Farbauftrag war alles dabei.

Einige Stifte (Crafts 4 All) sind so kratzig, dass sie mich an die ersten Textilstiften, mit denen ich vor Jahren malte, erinnern. Hätte ich nur sie zur Verfügung, so würde ich dankend auf diese Stoffstifte verzichten.

Außerdem sollte man die dünnen Stifte nicht unbedingt ausgeben, wenn man mit Kindern malen möchte und viel ausgemalt werden soll. Alles in allem war das Ausmalen mit dünnen Stiften eher mühselig, machte weniger Spaß und dauerte zudem noch erheblich länger, als mit dicken Stiften, um zum selben Ergebnis zu kommen.

Im Set von Giotto waren für meinen Geschmack keine schönen Farben enthalten, die ich verwenden wollen würde, wenn ich ein Bild malen sollte. Doch zum Beschriften für einen Junggesellenabschied oder ähnliches eignen sie sich wunderbar. Hier sind die grellen Farben wiederum von großem Vorteil. Außerdem schrieben sie ganz ordentlich.

Textilmarker - Textilstifte - Stoffe bemalen

Während des Tests konnte ich meine eigenen Erfahrungen mit den Stoffmalstiften sammeln – und wurde definitiv überrascht

Drei Sorten Stifte (Beleduc, Idena und Amewi) waren für Erwachsenenhände zu kurz. Lediglich bei Amewi konnte man die Stiftkappe von hinten so auf den Stift stecken, dass die Kürze ausgeglichen wurde. Bei den anderen beiden ging es auch, hielt aber nicht.

Bei den Allroundern liegt Creativ weit vorne, da zwei verschiedene Spitzen in einem Stift vereint sind, die Maleigenschaften okay bis gut waren und man sie sowohl für feine Motive als Künstler verwenden kann, als auch mal Kindern an die Hand geben kann.

Starke Probleme mit zu viel Farbe hatte unter anderem Edding. Außerdem war auch hier die Farbauswahl ohne schwarz, dafür mit braun und pink etwas dürftig.

Es scheint inzwischen Usus zu sein, dass gefühlt drei Sorten Pink, aber kein Braun in den Sets vorhanden ist.

Die Farbauswahl der Sets trifft nicht jeden Geschmack

Ich versuche mir dann immer vorzustellen, wie man – gerade als Kind – damit ein Bild mit einem Baum, Haus, einem Menschen und ein bisschen Wetter in Form von Sonne und Wolken malen soll. Das war als Kind eines meiner Standardmotive. Ich hätte dafür gar kein Pink gebraucht, aber definitiv Braun und lieber mehrere Grüntöne.

Aber so ändern sich die Zeiten und Einhörner brauchen wohl mehr Pink und Regenbogenfarben. 😊

Viele Stifte malten so gut, dass sie mich überzeugen konnten

Nach dem Test war ich aber schon positiv von der Menge an gut bis sehr gut malenden Stiften überrascht. Einige wenige werde ich vielleicht sogar mal bei einer meiner Arbeiten verwenden.

Für eine Schrift könnte ich es mir z.B. gut vorstellen. Das könnte schneller gehen, als sie mit dem Pinsel auszumalen. Aber ob sie dann auch so ordentlich werden? Ich werde es probieren.

Leider haben einige Sorten meine Vorurteile über Stoffmalstifte bestätigt und bestärkt. Diese Produkte würde ich nicht wieder kaufen.

Abschließend kann ich feststellen, dass der richtige Textilstift für den richtigen Verwendungszweck viel am Gesamtergebnis ausmacht.

Bei Pinseln wähle ich die Stärke ja auch nach dem Motiv und der Anforderung aus. Warum also nicht bei den Textilstiften?

Konturen und filigrane Motive erfordern nun mal ein anderes Maß an Präzision, als eine große Fläche.

Also würde ich – da ich sowohl feiner als auch gröber arbeiten können möchte – für meinen Gebrauch immer ein Set für die feinen und einen für die groben Flächen bereithalten.

Eventuell würde ich mir zum Beschriften sogar noch einen anderen Satz zulegen, da auch hier die Anforderung variieren.

Also hat jedes Set seine Stärken und Schwächen. Kennt man sie und nutzt sie richtig aus, sind viele auf den ersten Blick „schlechte“ Stifte plötzlich bestens geeignet. Der geneigte Handwerker würde ja auch nicht den Vorschlaghammer nutzen, um einen kleinen Nagel in die Wand zu schlagen.

Meine persönlichen Favoriten:

Textilstifte, verschiedene Farben, 8 Stück | Stoffmalstifte, permanente Textilmarker, waschmaschinenfest | T-Shirts, Taschen, Kissenhüllen, Textilien, Stoffe bemalen | perfekt für Kinder (5 mm)
Marabu 0314000000002 - Kids Textilmarker Set mit 10 kräftigen, leuchtenden Farben, Kinder Stoffmalstifte mit 3mm Spitze für helle Stoffe, auf Wasserbasis, nach Fixierung waschbeständig bis 60°C
BeebeeRun Textilstifte Waschmaschinenfest Permanent,Textilmarker,Stoff Stifte Nicht Giftige Stoffmalstifte Textilfarbe,Geschenk für Kinder Mädchen Jungen,Tshirts Schu Taschen Bemalen
AMEWI 300010 - Malinos T-Shirt Zauber, 10 Textilstifte
Giotto 4948 00 Decor Fasermaler, 2,3 x 19 x 16 cm
Hersteller
Ideen mit Herz
Marabu
BeebeeRun
Amewi
Giotto
Menge der Stifte
8
10
24
10
6
Preis
7,97 EUR
8,37 EUR
11,99 EUR
9,99 EUR
7,51 EUR
Amazon-Prime
Fazit
Malen und Schreiben gelingt prima, gut für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, gute Qualität nach der Wäsche
beste Anleitung im Test, Malen und Schreiben gelingt gut, malen Flächen schön aus, gute Qualität nach der Wäsche
schreiben gut, sind für Konturen super geeignet, halten am besten auf Polyester, gute Qualität nach der Wäsche
malen sauber und ordentlich, für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, kein Verlaufen, gute Qualität nach der Wäsche
schreiben und malen sehr angenehm, gut zum Beschriften und für peppige Motive, gute Qualität nach der Wäsche
Textilstifte, verschiedene Farben, 8 Stück | Stoffmalstifte, permanente Textilmarker, waschmaschinenfest | T-Shirts, Taschen, Kissenhüllen, Textilien, Stoffe bemalen | perfekt für Kinder (5 mm)
Hersteller
Ideen mit Herz
Menge der Stifte
8
Preis
7,97 EUR
Amazon-Prime
Fazit
Malen und Schreiben gelingt prima, gut für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, gute Qualität nach der Wäsche
Marabu 0314000000002 - Kids Textilmarker Set mit 10 kräftigen, leuchtenden Farben, Kinder Stoffmalstifte mit 3mm Spitze für helle Stoffe, auf Wasserbasis, nach Fixierung waschbeständig bis 60°C
Hersteller
Marabu
Menge der Stifte
10
Preis
8,37 EUR
Amazon-Prime
Fazit
beste Anleitung im Test, Malen und Schreiben gelingt gut, malen Flächen schön aus, gute Qualität nach der Wäsche
BeebeeRun Textilstifte Waschmaschinenfest Permanent,Textilmarker,Stoff Stifte Nicht Giftige Stoffmalstifte Textilfarbe,Geschenk für Kinder Mädchen Jungen,Tshirts Schu Taschen Bemalen
Hersteller
BeebeeRun
Menge der Stifte
24
Preis
11,99 EUR
Amazon-Prime
Fazit
schreiben gut, sind für Konturen super geeignet, halten am besten auf Polyester, gute Qualität nach der Wäsche
AMEWI 300010 - Malinos T-Shirt Zauber, 10 Textilstifte
Hersteller
Amewi
Menge der Stifte
10
Preis
9,99 EUR
Amazon-Prime
Fazit
malen sauber und ordentlich, für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, kein Verlaufen, gute Qualität nach der Wäsche
Giotto 4948 00 Decor Fasermaler, 2,3 x 19 x 16 cm
Hersteller
Giotto
Menge der Stifte
6
Preis
7,51 EUR
Amazon-Prime
Fazit
schreiben und malen sehr angenehm, gut zum Beschriften und für peppige Motive, gute Qualität nach der Wäsche

Letzte Aktualisierung am 6.01.2019 um 20:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up